Sieben Tage Sonne – eine Woche an der Westküste der USA

Die Facettenvielfalt der US-amerikanischen Westküste spricht Abenteurer und Naturliebhaber gleichermaßen an. Mietwagen-Reisende werden in der vermutlich schönsten Region der USA, die mit malerischen Steilküsten, endlosen Sandstränden, pulsierenden Küstenstädten und ganzjährig angenehmen Temperaturen gesegnet ist, einen unvergesslichen Urlaub erleben. Abseits herkömmlicher Touristenpfade lernen Besucher nicht nur Los Angeles, San Francisco und San Diego, sondern auch Seattle und den Lake Tahoe kennen.

San Diego – perfekter Ausgangspunkt einer Rundreise

San Diego, auch „America’s Finest City“ genannt, gehört zu den größten und meistbesuchten Küstenstädten der USA. Ganzjährig angenehme Temperaturen, herrlicher Sonnenschein und fulminante Attraktionen locken nicht nur ausländische, sondern auch amerikanische Gäste an.

San Diego gilt als idealer Ausgangspunkt einer sonnenreichen Rundreise, die entlang der Küste in nördliche Richtung führt. Wer mit dem Mietwagen in den USA unterwegs ist, lernt mit San Diego eine kontrastreiche Stadt kennen, die sich in den letzten Jahren zu einem wahren Publikumsmagneten etabliert hat. Auf mehreren Kilometern durchquert der San Diego River diese beeindruckende Millionenmetropole, deren Silhouette sowohl von Wolkenkratzern als auch von kolonialer Baukunst bestimmt wird. Der San Diego Zoo, auf dessen Ausstellungsfläche jegliche Klimazonen vertreten sind, kann mit einer Gondelbahn überquert werden, bevor der Meeres-Themenpark SeaWorld einem Blick unter die Wasseroberfläche gestattet.

Los Angeles – bevölkerungsreichste Stadt Kaliforniens

Los Angeles – eine sensationelle Millionenmetropole, die für traumhafte Strände und den aufsehenerregenden Stadtteil Hollywood bekannt ist, gilt auch heute noch als idealer Anlaufpunkt fesselnder Sightseeingtouren. Schillernde Bürogebäude schaffen in der Stadt, die von majestätischen Bergen und dem berühmten Hollywood-Schriftzug überragt wird, eine einzigartige Kulisse.

Der Farmers Market, auf dem unzählige Händler regionale Köstlichkeiten und Handgefertigtes verkaufen, ist mit dem Mietwagen ebenso bequem zu erreichen wie die Union Station, deren Hallen mit Kronleuchtern, Terrakotta- und Marmorfliesen geschmückt sind. Ein Spaziergang über den Walk of Fame und ein Besuch der Filmstudios gehören in der Stadt, zu deren Touristenattraktionen die Standseilbahn Angels Flight Railway gehört, fast schon zum Pflichtprogramm.

San Francisco – Zwischenstopp in der „City by the Bay“

In San Francisco treffen mondäne Häuserzeilen, moderne Baukunst und fantastische Strände aufeinander, die ein farbenreiches Potpourri entstehen lassen, dem Mietwagen-Reisende sich selten entziehen können. Eine Autofahrt führt den weltbekannten Alamo Square entlang, der von den „Painted Ladies“ flankiert wird, die als beliebtes Motiv zahlreicher Postkarten gelten.

San Francisco ist Standort der Lombard Street, der kurvenreichsten Strecke der USA. Diese bahnt sich ihren Weg zur Golden Gate Bridge, die an vielen Tagen nebelverhangen ist. In San Francisco laden nicht nur die Cable Cars, sondern auch die Boote der Fahrgastschifffahrt zu einem Ausflug ein, um die bekanntesten Sehenswürdigkeiten und die einstige Gefängnisinsel Alcatraz zu Gesicht zu bekommen.

Liebhaber frischer Fischspezialitäten werden im Hafenviertel Fisherman’s Wharf, das als ehemaliger Fischmarkt der Stadt galt, herzhaft belohnt. Die vielbesuchte Touristenmeile, die sich von der Van Ness Avenue bis zur Kearny Street erstreckt, ist mit einladenden Restaurants gefüllt, in denen köstliche Meeresfrüchte und frischer Fisch serviert werden.

Ein Abstecher in östliche Richtung lohnt sich, um den Lake Tahoe, dessen smaragdgrünes Wasser von Berggipfeln und Tannenwäldern eingefasst ist, hautnah zu erleben. Auf halbem Weg passieren Mietwagen-Reisende Sacramento, die kalifornische Hauptstadt, die in der Vergangenheit von vielen Glücksjägern heimgesucht wurde, die auf der Suche nach Gold waren.

Der hohe Norden – Aufenthalt in Seattle

Der Nordwesten der USA wird von üppigen Tannenwäldern dominiert, die weitläufige Gebirgslandschaften bedecken. Seattle, eine wunderschöne Großstadt des US-Bundesstaates Washington, ist von der Kaskadenkette und von Wasser umgeben und nur einen Bruchteil von der kanadischen Landesgrenze entfernt.

Die „Smaragd-Stadt“, die von einem 184 Meter hohen Aussichtsturm namens „Space Needle“ übertroffen wird, zieht zahlreiche Touristen an, die über den Pike Place Market schlendern und das Seattle Art Museum besuchen wollen. Der Stadtteil Pioneer Square, dessen Straßen von Kunstgalerien, Geschäften und Restaurants gesäumt werden, gilt als magischer Anziehungspunkt begeisterter Schnäppchenjäger und Feinschmecker.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>