Urlaubsträume wahr machen

Ab und an braucht jeder einmal Urlaub von zu Hause. Auch wenn man vielleicht das Glück hat, in einem erfüllenden Job zu arbeiten oder ein großes Haus mit Garten besitzt, tut etwas Abwechslung gut. Ein gelungener Urlaub schafft Momente, die noch ewig in Erinnerung bleiben und an die man gerne zurückdenkt, wenn der Alltagsstress einen wieder überkommt. Dabei ist es vollkommen egal, ob das Urlaubsziel innerhalb von Europa oder am anderen Ende der Welt gewählt ist. Überall hat man die Möglichkeit, sich von neuen Menschen, Sitten und Kulturen verzaubern zu lassen.

“God save the Queen!”

Einen meiner schönsten Urlaubsmomente erlebte ich in England. Das klingt zwar nicht sehr spektakulär – ähnliches Klima, ähnliche Kultur – doch dieses Land hielt einige Überraschungen für mich bereit. Wider aller Erwartungen war in den sechs Tagen, die ich dort verbrachte, weder der Himmel durchgehend grau, noch regnete es die ganze Zeit. Blauer Himmel und Sonnenschein hieß es stattdessen. Meine Vorfreude allerdings, das hart erarbeitete Schulenglisch endlich praktisch anwenden zu können, wurde im ersten Moment enttäuscht. Was bringt einem dieses, wenn man vor einem gebürtigen Engländer steht und aufgrund seines Dialekts kaum ein Wort wieder erkennt? Doch nach einigen Anläufen wurde auch dieses Problem aus dem Weg geräumt. Zu meinen Highlights im kulinarischen Bereich zählten die obligatorischen Fish & Chips und ein optisch etwas gewöhnungsbedürftiger Steak & Onion Pie. Ein lang gehegter Traum meinerseits war London von oben, in einer Gondel des London Eye.

Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

Pizza, Wein und Straßenmusikanten

Wer einmal den Woody Allan Film “To Rome with Love” gesehen hat, findet ein Rom, wie man es besser nicht darstellen könnte. Auch hier spielten sich einige meiner schönsten Urlaubsmomente ab. Besonders in Erinnerung blieben mir die gemütlichen Abende, die ich mit Freunden in kleinen Restaurants versteckter italienischer Gassen verbrachte. Hier ging es tatsächlich zu wie im Film: Gemütliche Tische und Stühle, die halb auf dem Gehweg, halb auf der Straße standen und umsäumt von Ranken und Lichterketten waren, sobald es dunkel wurde. Dazu bestellten wir uns köstliche Pizza und Pasta und orderten “Vino de la casa” in Rot und Weiß. Das Klischee bedienten und vervollkommneten Straßenmusikanten und Rosenverkäufer, die für das perfekte romantische Ambiente sorgten. Aber auch die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten des alten Roms, wie zum Beispiel das knapp 2000 Jahre alte Kolosseum, sind mir eindrücklich in Erinnerung geblieben.

Inspirationen für den nächsten Urlaub

Schöne Urlaubsmomente kann man überall erleben, doch nicht immer fällt die Entscheidung für das nächste Ziel für einen Urlaub von zu Hause leicht. Oft hilft es schon, Berichte anderer Reisender zu lesen, was sie an welchem Ort auf der Welt erlebt haben. Solche Informationen findet man unter anderem im Expedia.de Blog. Auch Städte wie L.A. und Berlin werden hierunter anderem nach verschiedensten Kriterien verglichen. In diesem Fall geht es beispielsweise darum, aus welchem der beiden Urlaubsziele man sich am besten ein Tattoo als Souvenir mit nach Hause bringen kann. Wer sich im Urlaub tätowieren lassen will, ist sowohl in Berlin als auch in Los Angeles an der richtigen Adresse, doch stehen sich hier vor allem die Kriterien Glamour und entspannte Sicherheit gegenüber, die für die letztendliche Wahl des Urlaubsortes entscheidend sein können.

Schöne Urlaubsmomente dank Expedia

Urlaubsmomente, welche man erlebt haben sollte, findet man zum Beispiel bei Expedia. Denn für einen gelungenen Urlaub von zu Hause gehört nicht nur die Wahl eines passenden Urlaubsortes, sondern auch die schnelle und sichere Buchung von Flügen und Unterkünften. Auch traumhafte Pauschalreisen für jeden Geschmack können hier gebucht werden – egal, ob es sich um einem Club-, Strand- oder Familienurlaub handelt.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>